Urlaub mit dem Baby

Es ist nicht immer leicht, den richtigen Zielort auszuwählen, wenn man einen Urlaub plant und ein Baby an Bord hat. Zum einen kann man sicherlich den Campingurlaub vergessen, denn mit dem Baby in einem Zelt zu hausen, dürfte in der heutzutage doch sehr materiell eingestellten Welt recht schwer werden – das Baby würde gravierend aus dem bisherigen Alltag herausgerissen.

Es ist also erforderlich, dass man zunächst einmal eine adäquate Bleibe auswählt, wo man sich abends mit dem Baby zurückziehen kann, ohne andere Menschen zu stören, aber auch ohne selbst gestört zu werden. Zeit mit dem Baby zu verbringen ist absolut unersetzbar und sollte auch im Kinderurlaub nicht auf der Strecke bleiben.

Es sollte also schon an eine Ferienwohnung oder aber auch an ein Ferienhaus gedacht werden, denn hier kann man sich getreu dem Motto „Ferien wie zu Hause“ einrichten und den Urlaub verleben. Auch ein Hotelzimmer ist selbstverständlich möglich, mit einem Baby stellt sich ein solcher Urlaub natürlich baby noch etwas einfacher dar, als wenn die kleinen Racker in einem Alter von 2 Jahren beispielsweise gerne einmal durch die Schränke wühlen. Letztlich gibt es auch viele Urlaubsdomizile, die geradezu für Kinder und Babys gemacht sind, man bedenke da einfach mal die beliebten Urlaubsziele der Center Parks. Im Grunde sind die Lebensgewohnheiten des Babys zu berücksichtigen. Stillt man das Baby noch oder hat man bereits auf Milchnahrung umgestellt? Hat das Baby eine Krankheit oder Behinderung, die einer besonderen Pflege bedarf? Auch hier kann man natürlich Urlaub mit Kindern machen, jedoch sollte man bei der Unterkunft darauf achten, dass die Utensilien zur Behandlung der Krankheit (Dialysegerät) oder aber auch Ähnliches untergebracht werden kann. Auf einem Campingplatz gestaltet sich dies wohl eher schwieriger, so dass man von einem solchen Urlaub absehen sollte.

Es ist im Grunde einfach wichtig, dass man zwar einen unvergesslichen Urlaub verbringt, die Lebensumstände jedoch ähnlich denen in den heimischen vier Wänden anpasst, damit das Baby sich nicht allzu sehr umstellen muss. Eine nicht verarbeitete Umstellung bei den Babys kann zu lauten Schreinächten führen oder aber auch einen stressigen Urlaubstag bedeuten – und Stress möchte man ja bekanntlich im Urlaub vermeiden. Auch das Baby soll Spaß an dem Ganzen haben, nicht nur die Eltern, die sich natürlich auch einen Urlaub verdient haben.

Beim Babyschalen kaufen - sollte man nicht sparen!
Bei den Gedanken über den passenden Urlaubsort sollte man sich auch ganz genau überlegen mit welchem Gefährt man sich auf die hoffentlich schönste Zeit des Jahres macht. Sicherlich ist es auch mit einem Baby möglich mit dem Zug oder dem Flugzeug die Urlaubsreise anzutreten. Die größte Flexibilität bei der Fahrt hat man jedoch bei der Anreise mit dem eigenen Auto. Gerade Dinge wie das Füttern oder das Windeln wechseln klappt viel Entspannter wenn man das ganze individuell und in Ruhe auf ausgesuchten Rastplätzen machen kann.
Einer der wichtigsten Punkte vor Antritt der Reise ist die Auswahl einer geeigneten und sicheren Babyschale. Bei der Vielzahl an angebotenen Babyschalen ist es gerade für unerfahrene Eltern nicht immer ganz einfach die passende Schale zu finden. Da die Preisspanne der erhältlichen Produkte von ca. 50 Euro bis zum Modell für einige hundert Euro reicht bekommen Eltern teilweise schon ein schlechtes Gewissen wenn sie ihrem Baby nicht die teuerste Babyschale kaufen können oder wollen. Dabei gibt es auch unter den günstigen Modellen viele gut verarbeitete und sichere Produkte. Auch bei Babyschalen gilt das man bei vielen Herstellern den bekannten Namen gleich mitbezahlt ohne das die Modelle sonst einen Vorteilen gegenüber günstigeren Modellen haben. Wichtig ist es das die geforderten Prüfkriterien erfüllt sind, bei jeder in Deutschland erhältlichen Babyschale sollte dies aber selbstverständlich sein. Vorsicht ist beim Kauf von gebrauchten Babyschalen angebracht wenn man nicht zu 100% sicher ist das diese wirklich unfallfrei ist da man Beschädigungen kaum mit dem bloßen Auge erkennen kann. Im Zweifel sollte man sich daher eher für eine gute günstige Babyschale entscheiden als für eine scheinbar hochwertigere gebrauchte deren Werdegang man nicht genau kennt.
Mit der richtigen Auswahl steht dem ersten sicheren gemeinsamen Urlaub mit dem Baby nichts mehr im Wege.

  Zur Startseite