Kinderurlaub mit Pferden

Gerade die Mädchenwelt ist ab einem gewissen Alter absolut „scharf“ auf Pferde. Am liebsten würden die Mädels den gesamten Tag auf einem Reiterhof verbringen und Pferde reiten, pflegen und behüten. Kein Problem: man kann seinen Kindern einen Urlaub mit Pferden gönnen, ganz gleich ob Junge oder Mädchen.

Ein Urlaub mit Kindern muss im Grunde immer so geplant werden, als dass nicht nur die Eltern Spaß daran haben, sondern auch die Kinder sich nicht langweilen. Diese Kombination ist jedoch ab einem gewissen Alter eine große Schwierigkeit, sind die Interessen zwischen Eltern und Kind doch extrem weit auseinander gelegen. reiturlaub Während man als Elternteil sicherlich lieber auf Wellness setzen würde, möchten Kinder einen Abenteuerurlaub verbringen und nicht gelangweilt am Pool herum liegen.

Mit einem Kinderurlaub auf dem Reiterhof erfüllt man den Kindern diesen Wunsch nach Abenteuer, zudem lässt man sie endlich von der Leine und zeigt ihnen, dass man vollstes Vertrauen in sie setzt und sie „alleine“ in den Urlaub lässt.

Selbstverständlich sind die Kinder auf dem Reiterhof nicht alleine, sondern werden dort auch beaufsichtigt. Allerdings können sie mal ein paar Tage ohne Eltern sein und fühlen sich daher gleich viel freier und erwachsener.

Der Reiterhof bietet selbstverständlich noch viel mehr an, als nur die „Freiheit“. Hier können morgens die Pferde gepflegt, die Ställe ausgemistet, der Reiterhof gepflegt und auch ausgeritten werden, so dass die Kinder wirklich den ganzen Tag beschäftigt sind. Natürlich wird auch ein interessantes Freizeitangebot zur Verfügung gestellt.

In ganz Deutschland kann man Reiterhöfe finden, die auch einen Urlaub mit Kindern – aber ohne Eltern anbieten.

Selbstverständlich sollte man jederzeit erreichbar sein, sollte wider Erwarten doch mal etwas passieren, dies dürfte jedoch kein Problem darstellen.

Aufgrund der Tatsache, dass die Kinder sich in Deutschland aufhalten, ist es nicht nötig, hier einen Reisepass mitzugeben, die nötigen Schutzimpfungen sollten jedoch vorliegen. Am besten befragt man diesbezüglich einmal den Kinderarzt unter Benennung des Zielortes vom Kinderurlaub. Eine Zeckenimpfung sollte in jedem Fall vollzogen werden, denn schließlich halten sich die Kinder auf einem Bauernhof auf und kommen in direkten Kontakt mit den Pferden. Des Weiteren befinden sich Reiterhöfe in der Regel in einer schönen Natur, sprich im Wald oder auch auf Wiesen und Feldern werden die Kinder unterwegs sein. Da ist es auch mal möglich, dass sie eine Zecke abgreifen.



  Zur Startseite